Suchtgefahr!

So ein Wickelknäuel birgt echt Suchtgefahr, da muß ich Mira recht geben .
Nachdem ich zuerst vorbildlich 50 g an Uwes Schal dran gestrickt hatte, habe ich zur Tagesschau begonnen, das Knäuel zu einem Eulentuch abzustricken. Passende Perlen haben sich gefunden. Zuerst habe ich auf ARTE ein dreiteiliges Liebesdrama “Halb so alt wie sie” geschaut und dabei lustige kleine Dingerchen frei gestrickt, ich denke, allerliebste Maschenmarkierer, die Männer hatten andere Ideen dafür 🙂  . Bei einer Doku über Südafrikaner in der DDR kam eine gehäkelte Blüte zum Vorschein, die ich bestimmt an meine Jeanstasche mache. So was Schönes kann ich gar nicht häkeln. Bei Lakomys Porträt befreite ich aus dem ersten Wickelknäuel meines Lebens den ersten Spüli meines Lebens! So was wollte ich schon immer mal testen, wäre aber viel zu faul gewesen, mir einen zu stricken, Ich wollte den schon mal auf meine Geburtstagswunschliste setzen, aber nun kann ich das ja probieren, ob sich die Mühe lohnt, Spülis zu stricken. Wobei der eigentlich zu schade ist zum Benutzen und erst mal zur Deko Freude spenden soll . Dann war ich angefixt und wollte unbedingt noch was “erbeuten” und habe noch einen tollen finnischen/schwedischen Film geschaut “Die beste Mutter”, ein Kindheitsdrama im 2. Weltkrieg. Da fiel dann nachts 1 Uhr noch ein Keks raus, den ich ja wegen des Fotos nicht essen konnte und mich in die Kammer zu den Gummibärchenvorräten begeben mußte. Als dann halb zwei die „Lindenstraße“nmusik erklang, habe ich das Bett gewählt und lieber noch eine Seite gelesen. Und nun habe ich bis Sonntagabend keine Zeit mehr, am Knäuel zu strickwickeln, weil ich es nicht mit unterwegs nehmen will. Na, Spannung also und Vorfreude .

Advertisements

5 Antworten to “Suchtgefahr!”

  1. co1707 Says:

    Was für ein LILA!
    Liebe Grüße, Conni

  2. Netty Says:

    Liebe Uta,
    nun hat´s dich erwischt, was?
    Das macht wirklich voll Spaß, sag ich doch immer. Man wird einfach angespornt, weiter zu stricken.
    Dein Anfang sieht schon toll aus und auch, was du herausgestrickt hast!
    Ja, diese Dingers sind Maschenmarkierer, gehäkelte. Die hab ich schon gesehen 🙂
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß dabei und starte jetzt mal in Richtung Frankfurt, zum Babyknuddeln.

    Bis bald und morgen nicht zu viel Stress sagt Netty

  3. mirawunder Says:

    Jaaaaa, genau. Ich habe gestern auch wieder ein paar Geschenke befreit und hab bei der zweiten Socke ein Drittel Ferse.
    Aber da auch ich es nicht mit mir herum schleppe, wird es jetzt ein paar Tage Ruhe vor mir und meiner Neugier haben, denn nachher hole ich Lisa von der Mitfahrgelegenheit ab und dann ist erst mal Familienzeit.

    Liebste Grüße
    die Wickelgierige Mira

  4. Monika Says:

    Ja, ja liebste Uta, davon kannst du bestimmt mehr haben.
    LG Monika

  5. Frühlingseulen | sockentrudchen Says:

    […] bekommen wird 🙂 , ist aber noch ein Weilchen hin. Das Stricken hat umso mehr Freude bereitet, weil immerzu mal ein Päckchen heraus purzelte und wunderbare Dinge ausgepackt werden konnten. Besonders begeistert war ich von dem umhäkelten […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: