19/2014 „Vom Schlafen und Verschwinden“

*19/2014 „Vom Schlafen und Verschwinden“ von Katharina Hagena. Eigentlich hatte ich mich total gefreut, dieses Buch in der Bibliothek entdeckt zu haben. Der Klappentext las sich vielversprechend und „Der Geschmack von Apfelkernen“ der Autorin hatte mir sehr gut gefallen. Aber irgendwie bin ich nicht recht klar gekommen mit diesem Buch. Schöne Worte, schöne Sätze, aber die Personen haben mich teilweise verwirrt, obwohl es gar nicht so viele sind und die Handlung ist mir bis jetzt noch nicht wirklich  klar. Ich würde maximal 3 von 5  Punkten geben und bringe es heute unausgelesen zurück…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: