22/2014 „Der Duft des Regens“

*22/2014 „Der Duft des Regens“ von Frances Greenslade

»Tatsächlich kann einen das Buch an einen guten Country-Folk-Song erinnern. Es ist traurig, aber auch tröstlich; gefühlvoll, aber nicht kitschig; es fließt ruhig dahin, weiß aber trotzdem zu fesseln. Das wiederum liegt nicht zuletzt an der Sprache, die einerseits ganz alltagsnah, andererseits aber doch auf robuste Weise poetisch ist. Die Übersetzerin Claudia Feldmann hat diesen zupackenden Duktus auch im Deutschen sehr gut getroffen.«
Rbb Kulturradio

Wunderschön und traurig, fesselnd und zauberhaft. Was ist Glück? Was ist Liebe? Was zählen Familie und Freunde?

Gleich nach der letzten Seite habe ich es weiter gegeben, damit auch die Freundin eingefangen werden kann vom Zauber dieses Buches.            5 von 5 Punkten, unbedingt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: