Gelesen 19 – 26 / 2017

*“Wenn die Wale an Land gehen“ von Kathrin Aehnlich, einfach herrlich. ich habe mich zurückversetzt gefühlt in die zeit des Studiums, wenn auch nicht in Dresden sondern eben in Leipzig. Die Unbeschwertheit und dennoch Schwere damals. Und im Heute ebenso. Beeindruckendes und humorvolles Buch, wundervoll.

*Sophia oder der Anfang aller Geschichten“ von Rafik Schami, ein Weihnachtsgeschenk, ein ganz wunderbares. Eine Hommage an die Liebe, ein Einblick in das politische Geschehen des arabischen Frühlings. Liebe, Drama, Spannung, Poesie, Tragödie.

*„Frauen Fische Fjorde“ von Anne Siegel, am Abend begonnen, am Morgen zu Ende gelesen. Ein bewegendes Buch über Einwanderinnen in Island, ihre Geschichten und Hintergründe.

*“Nachruf auf den Mond“ von Nathan Filer, ein schizophrener Jugendlicher beschreibt sein Leben in wunderbarer Weise. Trauer und Lebenslust.

*“Glorreiche Zeiten“ von Kate Atkinson, berührende Familiensaga in England

*“An einem Tag im Winter“ von Judith Lennox, nette Geschichte, englische Literatur, wie man es bei Lennox erwartet

*“Ein Mädchen aus bester Gesellschaft“ von Elizabeth Edmonsonunterhaltsamer englischer Gesellschaftsroman

*“Der Glasmurmelsammler“ von Cecilia Ahern, eine Empfehlung einer Freundin, ich habe es unterwegs auf dem Handy gelesen und dafür war es perfekt. Lebensgeschichte einer irischen Familie, ich liebe es.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: