Archive for April 2017

28. April 2017

„Man bedarf oft das Unnötigste am meisten.“

(Berthold Auerbach – Schriftsteller, 1812-1882)

Freitags-Füller

21. April 2017

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Ich lese sehr gern, sehr viel, meistens nachts. Dieses Jahr bisher 38 Bücher und ich kann mich gerade nicht entscheiden, was ich als nächstes erwähle 🙂 .

2.  Oft betreibe ich  Resteverwertung , beim Sockenstricken, beim Kochen und überhaupt.

3. Am Montag muß ich ganz zeitig aufstehen, obwohl ich nach einem anstrengendem Marktwochenende gern bis halb acht schlafen würde. Aber ich habe mich angeboten, Fahrdienst für den Sohn zu sein.

4.  Meine Freundin sagt,  ein Traum ist so lange ein Traum bis er sich zu einem Wunsch manifestiert und daraus ein Ziel wird. Klug ist sie.

5.  Im übrigen hasse ich das derzeitige Wetter und hoffe sehr, daß sich der Wetterbericht total irrt was das Wochenende betrifft.

6. Schönes Wetter ist wichtig, besonders für mich und natürlich meine Kollegen..

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf gemeinsames Kochen und Essen ( die Herren wünschen sich schlesischen Kartoffelbrei, das ist so anstrengend zu stampfen udn braucht so viele Herdplatten gleichzeitig, aber natürlich auch sehr lecker) , morgen habe ich die Teilnahme am Frühlingsbauernmarkt in Leuna geplant und Sonntag möchte ich beim Frühjahrsmarkt in Bad Lauchstädt nicht wegfliegen !

Freitagsfüller HIER.

Kar-Freitags-Füller

14. April 2017

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b 

1.  Gesetzt den Fall, am kommenden Dienstag spräche ich perfekt und fließend englisch, würde sich unser aller Leben sehr ändern. Aber so perfekt wird es wohl nicht sein…. ,  
es gäbe tatsächlich einen Osterhasen, sähe es dieses Jahr sehr schlecht mit dem Osterfest aus, denn gestern stand in der MZ:

2.   Minimale Osterdeko  gehört für mich unbedingt zum Osterfest und der Besuch der Osternachtsmesse.

( und viel mehr wird es wohl nicht geben dieses Jahr, ich habe keine Lust, auf die hohe Leiter in den Zwischenboden zu krabbeln, lohnt gar nicht mehr.

3.   Eine Mini-Auszeit am Tag  ist das Lesen einiger Seiten in einem Buch zwischendurch, mittags oder abends oder nachts .

4.   Ich habe noch nichts  gebacken für Ostern, vielleicht mache ich es aber noch.

5.   Wenn die Kirschblüten blühen, ist es tatsächlich Frühling und ich denke immer an meine japanische Freundin bei blühenden Kirschbäumen.

6.   Regen und Wind auf dem Markt , nein danke!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Asyl auf der hellgrünen Couch der besten Freundin (der Sohn bekommt Besuch und mit dem will er in der Küche Bier brauen und meine grüne Couch ist deren Asyl. So kann ich nicht kochen und backen und strickfernsehen, aber es gibt ja Alternatoiven) , morgen habe ich geplant, früh eventuell ganz kurz einzukaufen ( die Wohnung ist ja noch belegt), ein bißchen sauber zu machen und zu backen und nachts zur Osternachtsmesse zu gehen  und Sonntag möchte ich lecker Osterbuffetieren, hmmmm, und die Tante besuchen!

Freitagsfüller hier.

12 von 12 – April

13. April 2017

Um 4 planmäßig erwacht, Bauchschmerzen, aber am Küchentisch sofort irgendwie daran gedacht, daß der 12. des Monats ist. Also dann:

Mir ist das zu zeitig. Bauch- und Rückenschmerzen, übel. Aber die Schnitten sind geschmiert, Kaffee und Glühwein ist in den Thermoskannen, noch dreimal rasch auf’s WC und dann los.

„Sie haben Ihren Bestimmumgsort erreicht“. Viel zu spät, aber LKW an LKW, Umleitungen, jede rote Ampel war für uns reserviert. Dreimal anhalten wegen Übel usw. Aber unser Platz ist noch frei und der Marktmeister erfreut, daß wir bei dem Wetter erschienen sind.

Kultur am Arbeitsplatz. Zumimdest dahinter.

Mittagessen. Für den Mann, ich mag heute nichts. Vom Fleischer, Rinderbraten mit Rotkohl und Kartoffeln, knapp 5€, sehr zu empfehlen. Er sagt, es schmeckt sehr gut ( mir alles egal).

Ostermarktimpression. Ostern steht vor der Tür.

Blumen gibt es auch, am Nachbarstand. Aber ich muß die vom letzten Markt erst mal einpflanzen…

Alles wieder im Auto drin. Auf in den Feierabendverkehr.

Nach zwei Stunden endlich zu Hause. Eigentlich will ich nur noch ins Bett, aber nun habe ich doch Hunger, noch keine Zeitung gelesen udn Fotos brauche ich auch noch 🙂

Nudeln gehen immer, machen glücklich und sind schnell gemacht. Mit tschechischer Soße ein Genuß.

Date mit den Badeenten.

Noch ein paar Seiten lesen, muß sein, immer.

Der Tag hört auf wie er begann, es regnet.

Das waren meine 12 von 12 ( bzw. ein paar mehr9.

Mehr davon HIER:

Freitags-Füller

7. April 2017

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1.  Ich finde es schade,  daß mancher so schluderig mit dem Leben umgeht – und damit auch das Leben anderer verändert .

2.  Gegenseitige Rücksichtnahme ist dabei eben wichtig und  dabei ist es nicht so schwer wie man denkt.

3.  Man merkt, dass  man älter wird, ich bin körperlich nicht mehr so belastbar wie vor 20 Jahren  ( Konzertbesuche zwischen Marktterminen gehen gar nicht mehr 😦 ).

4. Mit der Freundin haben wir immer was zu lachen.

5.  Ohne Socken laufe ich gern im Sommer und fast ausschließlich – und habe dieses Jahr schon ein paar Mal damit angefangen, ist aber noch zu kalt .

6.  Morgens in den schwarzen Tee gezuckerte Kondensmilch  statt Zucker, so lecker und ein guter Start in den Tag 🙂 .

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf zeitig schlafen, obwohl der Sohn Besuch eingeladen hat, denn morgen habe ich geplant,  um vier aufzustehen, um pünktlich um sechs auf dem (Hall-)Markt zu sein und Sonntag möchte ich ebenfalls so zeitig aufstehen, um ebenfalls pünktlich in Egeln auf der Wasserburg zum Osterbauernmarkt zu sein.

Freitagsfüller hier.