Archive for 12. Januar 2018

12 von 12 – 01/18

12. Januar 2018

Zwölf Bilder am Zwölften eines Monats, gesammelt von Frau Kännchen

An der Tür hing heute Morgen mit der Zeitung eine Tüte von der Nachbarin, Apothekerin des Vertrauens, sehr praktisch. #nettenachbarn

Küchentischblumen. Müssen doch entsorgt werden im Laufe des Tages.

Vegetarischer Besuch kommt, der Gatte macht Eiersalat, wie vor 50 Jahren seine Mutter – auf einer Zeitung und altem Holzbrett. Schmeckt aber so gut, daß mir alles recht ist 😉

Glückskontrolle, nichts errubbelt und nichts gewonnen. Naja, wie immer eben.

Hausdekoration erneuert, nachdem der Weihnachtsbaum auf der Wiese vor dem Haus einen neuen Platz gefunden hat. Nun kühle Frühlingsgrüße.

Gut, daß wir im Erdgeschoß wohnen, die Büchertasche aus der Bibliothek ist schwer. Ich habe die „Humor-Ecke“ geplündert, mir ist gerade nach lustig…das hebt bestimmt die Stimmung.

Ganz schön scharf, Currywurstsosse selbst gemacht, bevor der dreitägige vegetarische  Besuch des Sohnes die Küche belagert. So lecker!

Nebelgrau vor der Haustür, nachmittags um drei.

Das paßt nicht rein, die Tür klemmt! Aber irgendwann dann doch alles drin und gut.

Kuchen für den Besuch, die Kollegen und uns. Mohneierschecke, Apfelzimtkuchen und Eierlikör-Nuß.

Vitamine zwischendurch. Mir schmeckt das gepreßt ja tausendmal besser.

Und nun noch Eierkuchen, hmmmm yummi, mit Apfelmus oder eingebackenen Äpfeln, Marmelade oder Nutella, und ganz besonders lecker mit Käse und französischer Salami ( nur nicht für den Besuch… 🙂 ). Selbstgemacht ;-), 10 Eier, 1 l Milch…

Sieht aus, als hätten wir den ganzen Tag nur gegessen, war aber gar nicht so 😉 🙂 🙂

Und nun ins Bett, morgen wird’s anstrengend und dauert bis übermorgen…

 

Advertisements

Freitagsfüller

12. Januar 2018

6a00d8341c709753ef0111690e6fe7970c-500wi

1. Eigentlich habe ich  gar keine Lust, auf mancherlei nicht, aber danach geht’s leider nicht.

2.  Momentan nichts an meiner rechten Hand außer Teetasse 🙂.

3.  Spät am Abend bin ich meistens müde und kann dann doch nicht schlafen.

4. Abwarten und Tee trinken und  und sehen was passiert, mehr kann man oftmals eh nicht tun.

5.  Das Jahr 2017 war ereignisreich, chaotisch und kräftezehrend, aber auch interessant, lehrreich und voller schöner Momente ( vier mal Urlaub ist ja auch nicht sooo schlecht 🙂 🙂 ) .

6.  Du weisst, dass du alt bist , wenn der Wecker klingelt und du schon längst wach bist („senile Bettflucht“ heißt das wohl?).

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Gäste des Sohnes , morgen habe ich geplant, nach Leipzig zu fahren und Sonntag möchte ich am ganz zeitigen Morgen zurückkommen, ausschlafen, ausruhen, das Geschenk für die Freundin kreieren und verpacken und den zahnkranken Bruder besuchen.

Freitagsfüller hier.